Krippe

Die Krippe in Sankt Marien

Die Krippe in Sankt Marien zeigt beginnend mit dem 1. Advent wöchentlich wechselnde Szenen zu aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft und Kirche; in der Adventszeit in zeitnahen Bildern, ab Heiligabend in eher traditioneller Gestaltung, wobei die Themen der Adventszeit in verschiedenen Symbolen ihre FortfĂŒhrung finden.

In jedem Jahr ist die Krippe anders gestaltet.

Die Spanne reicht dabei von Bildern, die die jĂŒdischen Wurzeln des Christentums verdeutlichen, ĂŒber das Soldaten sind Mörder-Urteil, den großen Zapfenstreich in Bonn, die versteckte Armut, den Bosnienkrieg: Wasser fĂŒr Sarajewo, Josef, der starke Typ, die Junge-Frau Maria, die drei TrĂ€ume des Josef, bis zur Schwangerschaftskonfliktberatung Donum Vitae und Esperanza, den Christlich - Islamischen Dialogversuchen, Zusammenlegung der Gemeinden, das VerhĂ€ltnis zwischen PalĂ€stinensern und Israelis, AuslĂ€nderfeindlichkeit und Menschenketten, Hoffnungszeichen, die aktuellen Fragen 2018 zu Kirche öffnen, und ...

Oft ist die Adventskrippe interaktiv gestaltet und die Betrachter und Betrachterinnen können zu gestellten Fragen ihre Gedanken zu Papier bringen, die dann ab Weihnachten ein Teil der Krippe werden.

Die zwischen 45 und 55 Zentimeter großen beweglichen Figuren der Krippe stammen ĂŒberwiegend aus der Zeit um  1947/1948. Die Gestaltung geht auf die Anregung des zu der Zeit amtierenden Pfarrers Wachowsky zurĂŒck. Damaliges Gestaltungsthema: Menschen aller Völker kommen zum Herrn. Die Köpfe und Gliedmaßen wurden von Doris Schell geschnitzt, Körper und Kleider von der damaligen Pfarrjugend gestaltet. Einzelne Figuren sowie Ochs und Esel kamen in spĂ€teren Jahren hinzu. AusgeprĂ€gt erkennbar sind Menschen verschiedener NationalitĂ€ten. Neben EuropĂ€ern finden sich Chinesen, Mongolen, Schwarzafrikaner, Indianer und eine Eskimofrau. In der Vorweihnachtszeit werden die Figuren je nach bearbeitetem Thema entsprechend neu eingekleidet, um die AktualitĂ€t der gestellten Bilder zu unterstreichen.

Bilder-Folge:
An jedem Adventssonntag ein Bild zu einem aktuellen Thema, als Weiterentwicklung oder Einzelthema.
Menschen aller Nationen zu Besuch beim Kind.
Die Könige am Ziel.
Flucht und Schutz.

Sie finden die Krippe wĂ€hrend der Gestaltungszeit vom 1. Advent bis Mitte Januar in der tagsĂŒber geöffneten Sankt Marienkirche (Di bis So) vorne im linken Seitenschiff.

Verantwortlich und Gestaltung: Karl Josef  Dreesen
Kontakt ĂŒber das PastoralbĂŒro