Kirchbauverein St. Joseph

Baulich, musikalisch, kulturell, ... engagiert für die Gemeinde

Der St. Joseph Brunnen wird vollendet

Was für ein einmalig schöner Tag: Die Einweihung des restaurierten Brunnens an einem strahlenden Oktobersonntag durch Pfarrer Raimund Blanke, umgeben von einer großen Gemeinde aus Jung und Alt.

Die Kommunionkinder hatten die Nacht in der Kirche zugebracht, die drei neuen MinstrantInnen ihren Dienst während der feierlichen Messe zum ersten Mal am Altar verrichtet. Die froh gestimmten Kirchgänger applaudierten mit Begeisterung! Und dann diese Sonne, die alles überstrahlte, und die neu gepflanzten Blumen um den Brunnen zum Leuchten brachte.

Endlich ist der Brunnen vor Sankt Joseph wieder komplett. Mit einem Brunnenaufsatz, dessen Material nicht so wertvoll ist wie bei dem alten mit der Darstellung des Heiligen Joseph mit dem Jesuskind an der Hand. Skrupellose Metalldiebe hatten gewaltsam die Bronzeskulptur in der Nacht vom 6. auf den 7. Oktober 2011 demontiert. Sie rissen die Figur des Schutzpatrons der Gemeinde aus ihrer Verankerung und beschädigten dabei auch den Brunnen aus Stein. 

Der Kölner Bildhauer Sepp Hürten hatte das Kunstwerk 1979 geschaffen. Der Materialwert der Figur betrug natürlich nur einen Bruchteil des künstlerischen Wertes der Skulptur. Der Verlust traf die Gemeindemitglieder besonders hart, weil der Josephsbrunnen mit Spenden der Gemeinde finanziert worden war.

Der inzwischen 89-jährige Künstler Sepp Hürten entwarf auch den neuen Brunnenaufsatz, dieses Mal in Stein. Der Brühler Steinmetz Hans-Jörg Blondiau führte den Entwurf aus. Es ist eine Scheibe, die den Namen St. Joseph Brunnen trägt und von einer Weltkugel mit einem Kreuz gekrönt wird: Symbol für Christi Herrschaft über diese Welt 

Im Zuge der Restaurierung des Brunnens wurde auch das Brunnenumfeld neu bepflanzt. Finanziert hat beide Maßnahmen der Kirchbauverein St. Joseph Bonn-Castell e.V. mit großen und kleinen Spenden der Gemeindemitglieder, für die wir sehr herzlich danken. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 12.000 Euro. 

Kathy Kaaf
Vorsitzende des  Kirchbauvereins St. Joseph Bonn-Castell e.V.

Konzerte an der Orgel

Orgelkonzerte mit Klaus Krämer, dem Organisten und Kantor an St. Petrus, sind als Orgelnächte in allen drei Kirchen, St. Marien, St. Joseph und in der Stiftskirche, eine Bereicherung des musikalischen Angebots von St. Petrus.
Die Orgelnacht zu Pfingsten in St. Joseph war mit geistlichen Impulsen gestaltet. Der Kirchbauverein lud im Anschluss zu einem geselligen Umtrunk in den Vorraum der Kirche ein.

Ein ungewöhnliches Konzert hatte der Kirchbauverein zusammen mit dem Soroptimist International Club Bonn-Bad Godesberg veranstaltet. Kilian Fröhlich, Cello, und Patrick Wildermuth, Orgel, beide junge Musiker aus Berlin erfreuten in dieser ungewöhnlichen Kombination mit Werken von Bach, Mozart und Boccherini. Beim letzten Musikstück, dem Tango Libre von Piazolla, war die Begeisterung der rund 200 Konzertbesucher groß.
 

Publikation zur neuen Orgel in St. Joseph 

Am 12. Juni 2015 verstarb der langjährige Vorsitzende des Kirchbauvereins, Klaus Vogel. Leider hat er nicht mehr das Erscheinen der Orgeldokumentation erlebt, die zur Verabschiedung unseres Seelsorgebereichs-Musikers Vincent Heitzer am 28. Juni 2015 erschien. Fotos, Design und Layout der Broschüre wurden von höchster Stelle gelobt: Kardinal Rainer Woelki, Weihbischof Ansgar Puff und Professor Richard Mailänder, Erzdiözesankirchenmusikdirektor, zeigten sich von der „Ästhetik dieses Buchs“ angetan. Orgelbauer Philipp Klais schrieb: „Ich bin begeistert von diesem Büchlein, das den Werdegang des Instruments von allen Seiten aufzeigt und die daran Beteiligten ins rechte Licht rückt. Die Auswahl der Fotos ist ebenso treffend wie die der Texte.“ Zusätzlich zur Geschichte der Orgel bietet das Kapitel zur Historie des Kirchbaus einen interessanten Einblick in die architektonische Geschichte von St. Joseph.

Unserem Großmäzen Klaus Kunkel wurde die Orgeldokumentation in einer eleganten Kassette aus blauem Mattgewebe mit Aufschrift in silberner Prägung überreicht.

Moderner Kreuzweg in St. Joseph 

Der Pfarrgemeinderat hat beschlosse, den Foto-Kreuzweg in St. Joseph an  den Seitenwänden auch über die Fastenzeit hinaus hängen zu lassen.

Dafür waren folgende Gründe maßgeblich:

Der Kreuzweg ist entstanden “aus der Mitte der Gemeinde”, auf Anregung von Christiane Bock und unter Mitwirkung einer Reihe von Menschen, die ihre Fotos, Gedanken und Texte eingebracht haben. Er ist ein gelungener Versuch, Jesus und sein Leiden mit den Mitteln unserer Zeit zu thematisieren. Er regt damit an, den Bezug zu den Problemen und Nöten der Menschen heute herzustellen. Der Kreuzweg passt zum Stil und Ambiente von St. Joseph, wirkt auf den schmucklos-grauen Wänden als idealem Hintergrund besonders gut. 

Der Kirchbauverein publizierte ein Faltblatt zum Kreuzweg mit erläuternden Texten:


Weitere Aktivitäten des Kirchbauvereins 

Eine ganz praktische, aber wichtige Aufgabe hat der Kirchbauverein in die Wege geleitet: die Holzauflagen auf den Ziegelmauern um den Kirchplatz werden erneuert. 

Der Schaukasten im Eingangsbreich der Kirche - eine gelungene Holzkonstruktion - präsentiert die Schriften nun übersichtlicher.

Eine Aktion des letzten Jahres ist inzwischen allgemein beliebte Tradition geworden: der Kirchenkaffee nach jedem Sonntagsgottesdienst im Vorraum der Kirche bzw. draußen auf dem Kirchplatz. Er stellt eine Gesprächsinsel für die Menschen in der Gemeinde dar, für solche, die sich bereits kennen und jene, die neu dazu kommen und über deren Anwesenheit wir uns herzlich freuen.

Kathy Kaaf


Vorstandsmitglieder

Vorsitzende
Kathy Kaaf, (PGR)
E-Mail: kathy.kaaf@icloud.com
Tel.: 0228 / 677967

Stellvertret. Vorsitzende
Dr. Christian Krause (KV)
Dr. Walburga Fischer-Gottlob 

Schatzmeisterin
Jutta Ramin 

Vorstandsmitglied
Bernhard Wolf (Küster)