Segnungsgottesdienst für Menschen in Trauer

... denn sie werden getröstet werden

"Bedenkt den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muss man leben"    Mascha Kaléko

Trauer braucht Zeit und Raum, braucht Schweigen und Worte, braucht Zeichen und Gemeinschaft.

Das möchte der Segnungsgottesdienst anbieten und begleiten, mit verschiedenen Stationen im Kirchenraum zu den Erfahrungen auf dem Weg der Trauer.
Er will eine Ermutigung sein zur persönlichen Besinnung und Auseinandersetzung mit dem je eigenen Verlust.

Eingeladen sind alle, die um einen lieben Menschen trauern, unabhängig von der Art, den Umständen und dem Zeitpunkt des Verlustes.
Angeboten und gestaltet wird der Abend von erfahrenen Geistlichen und Trauerbegleiter/innen:
Hedwig Dockter, Walter Koll und Tanja Kreuzberg:

Freitag, 23. November 2018 , 19.30 Uhr  in der  Kirche St. Marien, Adolfstr. 28

Hier geht's zum download des  Plakates!