PGR-Wahl 2017

in Sankt Petrus am 11./12. November 2017

jetzt staubt's
  

Unter diesem Motto werden in allen Pfarreien des Erzbistums Köln am 11./12. November 2017 neue Pfarrgemeinderäte gewählt.
Wählen können die Mitglieder der Pfarrgemeinde Sankt Petrus, die das 14. Lebensjahr vollendet haben.
Wenn Sie nicht im Pfarrgebiet wohnen, sich aber unserer Pfarrei verbunden fühlen und sich aktiv am kirchlichen Leben unserer Pfarrei beteiligen und auch bei uns den neuen Pfarrgemeinderat mit wählen möchten, dann stellen Sie einfach einen Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste. Antragsformulare liegen in den Kirchen St. Marien, St. Joseph und Stift aus oder können im Pastoralbüro angefordert werden.
Senden Sie diesen ausgefüllten Antrag dann an das Pastoralbüro Sankt Petrus, Heerstraße 128, 53111 Bonn.
Bitte beachten Sie, dass die Ausübung des aktiven Wahlrechts kann in nur  e i n e m  Seelsorgebereich erfolgen kann.   

Der Pfarrgemeinderat hat beschlossen, dass sich an dem Wahlmodus gegenüber der letzten Wahl nichts zu ändern.
Für die Gemeinden St. Marien und St. Joseph werden jeweils 4 Mitglieder und für die Stiftsgemeinde 3 Mitglieder in den neuen PGR gewählt.  Dazu kommen noch der leitende Pfarrer und die Pfarrvikare sowie Mitglieder des Pastoralteams und die Moderatoren/Innen der amtierenden Equipen hinzu. Ferner kann der Pfarrgemeinderat noch bis zu zwei weitere Mitglieder berufen.  Die Liste der Kandidaten hängt derzeit in den Schaukästen an den Kirchen aus.

Die Pfarrei wurde in drei Wahlbereiche aufgeteilt. St Joseph, St. Marien und Stift. In jedem dieser Wahlbereiche werden an dem Wahlwochenende Wahllokale eingerichtet sein, wo Sie Ihre Stimme abgeben können. Die Öffnungszeiten der Wahllokale orientieren sich an den jeweiligen Gottesdienstzeiten und werden rechtzeitig im Wocheninfo und auf den Plakaten bekannt gegeben. Ferner bestehen an verschiedenen Terminen für die Bewohner der Seniorenheime auch Wahlmöglichkeiten in den jeweiligen Heimen.   

PGR? Was ist das?

Im Pfarrgemeinderat (PGR) wirken Vertreterinnen und Vertreter der Pfarrgemeinde gemeinsam mit dem Leitenden Pfarrer und den anderen in der Seelsorge tätigen Geistlichen sowie den hauptberuflichen Pastoralen Diensten an der Planung und Gestaltung des kirchlichen Lebens und der Pastoral in der Pfarrgemeinde mit und verantworten das christliche Engagement in Kommune, Staat und Gesellschaft (§ 1 der Satzung für die Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Köln).

Der - im Nov. 2013 für vier Jahre gewählte - PGR St. Petrus hat 18 Mitglieder. Von den ehrenamtlichen Mitgliedern kommen jeweils vier aus Sankt Marien und Sankt Joseph und drei aus der Stiftsgemeinde. Zu den Mitgliedern gehören auch die Moderatoren/Moderatorinnen der derzeit bestehenden Gemeinde-Equipes.

Der Pfarrgemeinderat tagt monatlich, die Sitzungen sind öffentlich. Die Termine und Orte werden jeweils im Wochenzettel und auf der website bekannt gemacht.

Der PGR hat Sachausschüsse für Öffentlichkeitsarbeit und für das Projekt Petrus-Weg gebildet. Weitere wichtige Arbeitsbereiche sind für den PGR Ökumene, Bildungsarbeit, Kultur und Kontakt zur Stadt Bonn, ... und natürlich die von der PGR-Satzung vorgegebenen Aufgaben. (s. Kontakt und Ansprechpartner)