Gottesdienste und Sakramente

Aktuelle Corona-Regeln

Gottesdienste und Sakramente in Zeiten von Corona


Coronaregeln ab 25.06.2022

Es gibt in unseren Kirchen zwei Bereiche, für die unterschiedliche Abstandsregeln gelten.
In den äußeren Bankreihen rechts und links wird, wie bisher, nur jede zweite Bank belegt (grüne Karte), und es gilt ein Mindestabstand von 1,5 m zu Personen außerhalb des eigenen Haushalts.

In den mittleren Bankreihen kann jede Bank belegt werden, es gelten keine Mindestabstände.

Zwischen den beiden Bereichen können Sie frei wählen.

Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung liegt in der persönlichen Verantwortung jedes einzelnen.
Je nach individuellem Sicherheitsbedürfnis können Sie sich selbst und andere mit Hilfe einer FFP2-Maske effektiv schützen.

Die Hl. Kommunion wird zuerst vorn im Mittelgang und anschließend vorn in den Seitengängen ausgeteilt. Nur die Handkommunion ist möglich.

Die Kollekte wird in den Sonntagsgottesdiensten in der Regel während der Gabenbereitung am Platz eingesammelt, ohne dass das Körbchen herumgereicht wird.

Wer Symptome einer Erkältung aufweist oder bei wem der Verdacht auf eine Corona-Erkrankung besteht, soll auf die Teilnahme an öffentlichen Gottesdiensten verzichten.

Das Sakrament der Buße kann nur in Form eines Beichtgesprächs gespendet werden, um den nötigen Abstand zwischen Empfänger und Priester zu wahren. Wenn Sie das Bußsakrament empfangen möchten, nehmen Sie bitte per Email oder telefonisch über das Pastoralbüro oder die Pfarrbüros Kontakt mit uns auf.

Die Krankensalbung und auch die Krankenkommunion können unter Beachtung besonderer Vorsichtsmaßnahmen gespendet werden. Wenn Sie die Krankensalbung oder die Krankenkommunion empfangen möchten, nehmen Sie bitte per Email oder telefonisch über das Pastoralbüro oder die Pfarrbüros Kontakt mit uns auf.