20. Dezember

AUF SPUREN VON
17.00 Uhr

"Die Gegend in der wir wohnen, hat viel Anreizendes... Mir ist dieser Teil der Stadt ganz außerordentlich lieb", schrieb August Macke an seinen Freund Franz Marc. Tauchen Sie ein in die Zeit der heiteren, lebendigen Vorstadt vor hundert Jahren, die August Macke in farbenfrohen, leuchtenden Farben gemalt hat. Erleben Sie den Kontrast zur heutigen stadträumlichen Situation. Wie war es damals, als man noch vom Macke-Haus aus Nachtigallen auf dem Alten Friedhof hat singen hören?

Ein von Hildegard Kinzel geführter Spaziergang durch das Viertel auf Mackes Spuren.

Ort

Alter Friedhof, Haupteingang Bornheimer Straße

Organisation

Dieses Türchen wird organisiert und gestaltet von: Hildegard Kinzel