Singschule auf der Freusburg

Kinder der Singschule probten auf der Freusburg

Kinder der Singschule an St. Petrus verbrachten am 20. und 21. Mai 2016 ein Chor-Wochenende auf der Freusburg. Unter der Leitung der beiden Kirchenmusiker an St. Petrus, Klaus Krämer und Georg Korte, standen Stimmbildung, das Einüben neuer Lieder und jede Menge Spaß in den mittelalterlichen Burggemäuern auf dem Programm.

Eng und steil ist die Auffahrt zur Burg, der Blick von oben auf die Sieg und die umliegenden Wälder dafür umso spektakulärer. Die Zimmer der Chor-Kinder hießen „Falkenhorst“ und „Eulennest“ und befanden sich passenderweise hoch unter dem Dach. In den verwinkelten Gängen der großen Anlage herumzutoben war ebenso beliebt wie das Klettern im Burggraben; zu mitternächtlichen Gespenster-Exkursionen wurde sich sofort nach der Ankunft verabredet. 

Spiel und Freizeit wechselten sich ab mit intensiven Chorproben und Stimmtrainings. Hierzu hatten die beiden Musiker die Mitglieder des A-, B- und C-Chores der Singschule eingeladen. Die älteren Kinder von A- und B-Chor genossen neben den regulären Proben zusätzliche Förderung in einer kleinen Gruppe, wobei sich Klaus Krämer und Georg Korte bei der Probenarbeit jeweils abwechselten oder ergänzten. Besonders beliebt war das Lied „13 kleine Affen“, aber auch zahlreiche geistliche Lieder wurden eingeübt und in einem kleinen, stimmungsvollen Abschlussgottesdienst zusammengetragen.

Wer sich für die Singschule interessiert, kann die nächsten Auftritte der Chöre an Erntedank hören. Seelsorgebereichsmusiker Klaus Krämer plant für die nächsten Jahre den Aufbau eines Jugendchores sowie weitere, auch länger dauernde Chorfreizeiten für die Kinder.

Die Proben für den B-Chor (ab 9 Jahre) finden dienstags um 17 Uhr im Gemeindesaal von St. Marien statt, Proben für den C-Chor (ab 7 Jahre) mittwochs um 17 Uhr im Gemeindesaal von St. Joseph. Kinder ab einem Alter von 3 Jahren sind eingeladen, in den Vorchören mitzusingen. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen hierzu gibt es bei Klaus Krämer.